Webservice Druckumstellung
Druckumstellung von LESER Sicherheitsventilen

Druckumstellung für Ihr LESER Sicherheitsventil

Der Ansprechdruck eines Sicherheitsventils ist der Druck, bei dem es sich erstmals hörbar öffnet. Falls Sie den Ansprechdruck ändern möchten, kann es notwendig werden, dass Sie die eingebaute Feder austauschen müssen.

Unter normalen Umständen entspricht der Ansprechdruck dem Einstelldruck. Bei Temperaturen oberhalb 100 °C oder bei Kompensation von Gegendruck auf der Austrittsseite kann der Einstelldruck vom Ansprechdruck abweichen.

Mit dem Webservice Druckumstellung finden Sie die richtige Feder, damit Sie Ihr Ventil auf einen neuen Einstelldruck ändern können.

So gehen Sie vor

Geben Sie die Artikelnummer eines Ventils und den Ansprechdruck in bar oder psig ein, um die passenden Federn zu finden. Z.B.: 4295.8614 und 29 barg.
Es werden ggfs. mehrere unterschiedliche Federwerkstoffe ausgegeben.

Bitte beachten Sie die Einsatzgrenzen Ihres Sicherheitsventils, da ggf. angezeigte Federn außerhalb des zulässigen Druckbereichs liegen könnten.

Bitte beachten Sie, dass es nicht autorisierten Personen untersagt ist, den Einstelldruck eines Sicherheitsventils zu verändern. Zudem muss nach einer Druckumstellung das Sicherheitsventil regelwerkskonform verplombt und umgestempelt werden.

Kontakt LESER Teaser
Kontakt LESER

Senden Sie eine Nachricht an LESER

Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren