High Performance
High Perfromance Sicherheitseventil von LESER

Sicherheitsventile für alle industriellen Anwendungen

  • Hohe Leistungen im Vergleich zur Nennweite
  • Großes Nennweitenspektrum
  • Große Auswahl an Optionen
  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • LESER Nanotightness: Übertrifft die Dichtheitsanforderungen der API 527 um 50%

Zulassungen

LESER High Performance Sicherheitsventile sind entsprechend den folgenden Vorschriften konstruiert, gekennzeichnet, produziert und zugelassen:

  • LESER CE Zulassung
  • LESER ASME Zulassung
  • LESER EAC Zulassung
  • LESER China TS Zulassung

Ventiltypen

Type 441, 442 DIN

DIN Flansch

DN 20 - DN 200 (3/4" - 8")

Type 441, 442 ANSI

ANSI Flansch

DN 25 - DN 100 (1" - 4")

Type 441, 442 XXL

Große Nennweiten

DN 250 - DN 400 (10" -16")

Type 444 DIN

Tiefgezogenes Gehäuse

DN 25 - DN 80 (1" - 3")

Type 444 ANSI

Tiefgezogenes Gehäuse

DN 25 - DN 80 (1" - 3")

Type 441, 442 Full nozzle DIN

Sitzbuchse

DN 25 - DN 50 (1" - 2") 

Type 441, 442 Full nozzle ANSI

Sitzbuchse

DN 25 - DN 100 (1" - 4") 

Type 455, 456

Hohe Drücke mit eingewalztem Sitz

DN 25 - DN 100 (1" - 4") 

Type 457, 458

Hohe Drücke mit Sitzbuchse

DN 25 - DN 150 (1" - 6") 

Technische Merkmale High Performance

Nennweite im Eintritt
DN 20 - DN 400 | 3/4" - 16"
Engster Strömungsdurchmesser d₀
18 mm - 295 mm | 0,71 in - 11,61 in
Engster Strömungsquerschnitt A₀
254 mm² - 68.349 mm² | 0,394 in² - 105,942 in²
Ansprechdruck
0,1 bar - 300 bar | 1,5 - 4.350 psig
Temperatur (nach DIN EN)
-270 °C bis 550 °C | -454 °F bis 1022 °F
Gehäusewerkstoffe
0.6025, 0.7043, 1.0619, 1.4408 1.0460/1.0425, 1.4571,1.4404, 1.4581, 1.7357 | Grauguss, Duktil Gr. 60-40-18, SA 216 WCB, SA 351 CF8M, Stahl, 316Ti, SA 479 316L, SA 351 CF10M , SA 217 WC6
Ventilanschluss
Flansch gemäß DIN EN 1092 oder ASME B 16.5
Faltenbalgwerkstoff (optional)
Edelstahl, Elastomer
Belastungsart
Federbelastet
Oil Refinery at Twilight

Fallstudie

Die hängenden Ventile von Aerzen

Industrie/Anwendung:

OEM für verschiedene Industriebranchen

LESER Produkte:

High Performance und API

Die Herausforderung:
Als international tätiger OEM muss die Aerzener Maschinenfabrik eine Vielzahl von lokalen, gesetzlichen Anforderungen sowie Kundenspezifikationen, z. B. von Druckgeräten, erfüllen. Jede Region hat ihr eigenes Regelwerk: So gilt zum Beispiel in Europa die Druckgeräterichtlinie und in Amerika der ASME Code. Neben der allgemeinen Anforderung nach globalen Zulassungskonzepten, z. B. für Druckgeräte nach PED bzw. ASME, geht der Trend bei den Unternehmen hin zu modularen Anlagen. Planer versuchen kleine koppelbare Systeme einzusetzen, um
flexibel und skalierbar arbeiten zu können. So lassen sich Anlagenkapazitäten einfacher aufeinander abstimmen. Diese Modularisierung schränkt den Bauraum und die Freiheit in der Konstruktion bzw. Entwicklung von z. B. Verdichtern erheblich ein.

Neben der o. g. benötigten kleinen Aufstellfläche von Verdichtern, sollte dieser zur Reduzierung von Schallemissionen von einer Schallhaube komplett umschlossen sein. Um die Größe der sehr
kostenintensiven Schallhaube reduzieren zu können, benötigt AERZEN spezielle Ventile, die auf den zur Verfügung stehenden kleinen Bauraum abgestimmt
sind. Bei Verdichtern handelt es sich um diskontinuierliche Maschinen zur Druckerzeugung. Damit auftretende Pulsationen nicht die Funktion des Sicherheitsventils beeinträchtigen, wird der Einstelldruck beim Ventil entsprechend eingestellt sowie ein entsprechender Abstand zur Druckleitung konstruktiv sichergestellt. 

Die LESER Lösung
Als namhafter Hersteller von Sicherheitsventilen ist es vorteilhaft, auf die o. g. Belange, also in erster Linie den kleinen Bauraum, mit seinem Portfolio flexibel reagieren zu können. Die Einbaulage von Sicherheitsventilen verändern zu können stellt einen deutlichen Vorteil für den Konstrukteur von Verdichtern dar. Dieser ist deutlich variabler in seinen Konstruktionsbzw. Ausführungsmöglichkeiten und kann auch flexibler auf besondere Kundenspezifikationen eingehen. Wenn die fortschreitende Modularisierung von Verdichtern kompaktere Bauformen verlangt, können z. B. Sicherheitsventile in unterschiedlichen Einbaulagen, anders als klassisch stehend, eine Antwort auf die Problemstellung sein. Weitergehend kommt der Spindelführung hierbei eine besondere Rolle zu. Die Reibung
an den Führungspunkten muss so weit wie möglich reduziert werden, sodass die Spindel leichtgängig ist. Ein Sicherheitsventil kann sonst nur stehend eingebaut werden.

Warum LESER Sicherheitsventile?
Für einen global agierenden OEM, wie AERZEN, ist ein Spezialist wie LESER, der nicht nur das Wissen, sondern auch die notwendigen Zulassungen hat, ein wichtiger Baustein zum
Erfolg. LESER bietet ein globales Zulassungskonzept an, durch das Sicherheitsventile unabhängig vom Standort eingesetzt werden können. Bei der Bestellung von Sicherheitsventilen ist grundsätzlich nur das jeweils geltende Regelwerk zu benennen, um eine entsprechende Kennzeichnung und Materialauswahl zu gewährleisten. Darüber hinaus hat LESER neben der herkömmlichen Einbausituation, stehend auf der Eintrittsrohrleitung, weitere Einbaulagen getestet und zugelassen. So ist für einige Typen von Ventilen ein Einbau mit horizontaler Spindel oder auch ein hängender Einbau zulässig, z.B. bei den Typen 526 und 441. Beim liegenden Einbau muss auf die Ausrichtung des Austritts geachtet werden. Flüssigkeiten, z. B. in Form von Kondensat, sollten nach unten abfließen können, um Gegendrücke und sogar Korrosion zu vermeiden. Beim Einbau kopfüber werden die invertierten Gewichtskräfte über Korrekturfaktoren ausgeglichen.
LESER bietet nicht nur Sicherheitsventile mit Basisdokumentation und Zubehör sondern auch weitere Sonderdokumentation und Optionen an. Vom „Fugitive Emission Test“ mit Helium bis zu 3.2 Schiffsklassenguss und von Gegendrücken bis über 200 bar-g zu Hochdruckheizmänteln für bis zu 30 bar-g entwickeln LESER Vertriebsingenieure Lösungen für kundenspezifische Anwendungen, wie oben beschrieben für AERZEN.

Fallstudie herunterladen
Valvestar von LESER

VALVESTAR®

Legen Sie Ihr Sicherheitsventil aus.

VALVESTAR®
Downloadbereich von LESER

Downloads

Finden Sie in unserem umfangreichen Downloadbereich alle Dokumente und Informationen rund um das Sicherheitsventil und LESER.

Downloadbereich
Kontakt LESER Teaser

Kontakt LESER

Senden Sie eine Nachricht an LESER

Kontakt